Startseite » Blog » Brennholz im Winter: Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

Brennholz im Winter: Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

Der Winter steht vor der Tür, und es ist an der Zeit, sich auf gemütliche Abende vor dem Kamin oder Ofen vorzubereiten. Damit Ihr Brennholz optimal für die Heizsaison bereit ist, sind einige Vorbereitungen erforderlich. In diesem Artikel erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Brennholz im Winter optimal nutzen können.

1. Frühzeitige Bestellung:

Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihr Brennholz rechtzeitig bestellen, idealerweise im Frühherbst. So haben Sie genügend Zeit, um sicherzustellen, dass Ihr Vorrat gut getrocknet und einsatzbereit ist, wenn die Temperaturen fallen.

2. Lagerung überprüfen:

Inspektion ist der Schlüssel. Überprüfen Sie vor dem Winterbeginn Ihren Holzvorrat auf Feuchtigkeit, Schädlinge oder Schimmel. Entfernen Sie gegebenenfalls feuchte oder beschädigte Stücke, um die Qualität zu gewährleisten.

3. Richtige Lagerungsmethoden im Winter:

  • Abdecken bei Schnee: Falls Schnee angekündigt ist, decken Sie Ihren Holzstapel mit einer Plane ab. Dies schützt das Holz vor zusätzlicher Feuchtigkeit.
  • Gute Belüftung beibehalten: Auch im Winter ist eine gute Belüftung wichtig. Achten Sie darauf, dass Ihr Holzstapel ausreichend belüftet bleibt, um die Trocknung zu unterstützen.

4. Bedarf richtig kalkulieren:

Schätzen Sie Ihren Bedarf richtig ein. Überlegen Sie, wie oft Sie Ihren Kamin oder Ofen nutzen werden, und bestellen Sie dementsprechend. Eine passende Menge Holz zu haben, verhindert Überbestände und ermöglicht eine effiziente Nutzung.

5. Hartholz für lang anhaltende Wärme:

Hartholz ist ideal für die kalte Jahreszeit, da es eine lang anhaltende Glut erzeugt. Überlegen Sie, eine Mischung aus Hartholz und Weichholz zu verwenden, um ein leichtes Anzünden des Feuers zu erleichtern.

6. Sicherheitsüberlegungen:

Stellen Sie sicher, dass Ihr Brennholz sicher gelagert ist und keinen direkten Kontakt zu brennbaren Materialien hat. Halten Sie auch genügend Abstand zu Ihrem Wohngebäude ein.

7. Frische Luftzufuhr gewährleisten:

Achten Sie darauf, dass die Luftzufuhr zu Ihrem Brennholzstapel nicht blockiert ist. Eine gute Belüftung ist nicht nur für die Trocknung, sondern auch für eine effiziente Verbrennung wichtig.

Fazit:

Mit der richtigen Vorbereitung kann der Winter kommen. Das BRENNHOLZWERK steht Ihnen dabei zur Seite, hochwertiges Brennholz für eine wohlige Wärme in Ihren vier Wänden zu liefern. Durch die Beachtung dieser Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihr Brennholz optimal für die kalte Jahreszeit vorbereitet ist und Sie gemütliche Stunden vor dem Kamin oder Ofen genießen können. Machen Sie Ihren Winter zu einer warmen und behaglichen Zeit mit erstklassigem Brennholz vom BRENNHOLZWERK!